Loading...

Nichtschwimmerkurs ab September

Restplätze frei

Schwimmen lernen gehört zu den wichtigsten Bausteinen, um Ertrinkungstote zu vermeiden. Die DLRG versucht bundesweit dem Trend von immer weniger sicheren Schwimmern durch ihr Angebot an Schwimmkursen entgegenzuwirken. Die letzte Forsa-Umfrage im Auftrag der DLRG ergab, dass in der Altersklasse der 10jährigen rund 60 Prozent Nichtschwimmer sind. Dies ist ein erschreckender Wert für die Lebensretter, der auch das Problem der bundesweiten Schwimmbadschließungen nochmals in den Fokus rückt.

Die DLRG Pfungstadt bietet trotz der Schwimmbad-Schließung in Pfungstadt weiter Schwimmkurse an und hat sich nach der Badschließung ganz klar auf das Schwimmen-Lernen fokusiert. "Dafür haben wir damals zahlreiche Angebote für Erwachsene gestrichen, da einfach nicht genug Bahnenkapazitäten vorhanden sind," so Marcus Siesenop, der als Technischer Leiter auch den Bereich der Schwimmausbildung bei der DLRG Pfungstadt verantwortet. "Die Nachfrage nach den Kursen für Kinder ist weiterhin hoch, im Nichtschwimmerkurs ab September 2019 sind jetzt jedoch einige Plätze frei", so Helge Hilbers, der die Verwaltung der Schwimmkurse übernimmt. "Diese wollen wir natürlich vorrangig an Pfungstädter Kinder vergeben, denn natürlich würden wir uns auch freuen, wenn die Kids bis zum aktiven Rettungsschwimmer bei uns bleiben", so Hilbers weiter.

Der Nichtschwimmerkurs startet am 16. September im Bezirksbad in Bessungen. Die Kursstunden finden jeweils montags von 19 bis 19:45 Uhr (Wasserzeit) statt. Der Kurs ist fortlaufend bis Mitte Mai 2020 geplant (Ferientermine und Feiertage entfallen). Nach dem Abzeichen Seepferdchen ist ein fließender Wechsel zu den Jugendschwimmabzeichen-Kursen mittwochs in Weiterstadt möglich. Die Kosten des Kurses belaufen sich auf 110 €. Darin ist auch der Schwimmbad-Eintritt und alle Abzeichengebühren enthalten. Zu den Kurs-Gebühren kommt noch die jährliche Mitgliedsgebühr der DLRG in Höhe von 33 € für Kinder hinzu.

Interessenten zu den Schwimmkursen können sich per E-Mail oder Kontaktformular melden.