Loading...

22 Teilnehmer in Eschwege

Sommerzeltlager 2006

Sonne, Hitze und nur wenig Abkühlung

Schwitzen war in diesem Jahr beim Sommerzeltlager der DLRG-Jugend Pfungstadt angesagt. Denn das Wetter bescherte den 22 Teilnehmern der DLRG aus Pfungstadt und Eberstadt sowie den 7 Betreuern fast dauerhaft Tagestemperaturen über 30° C. Nur ein kurzer abendlicher Regenschauer wurde auf dem Zeltplatz in Meinhard-Grebendorf nahe Eschwege verzeichnet.

Bei diesen Temperaturen beschränkten sich die Aktivitäten in der Mittagszeit hauptsächlich auf die Suche nach Abkühlung in einem der Seen rund um das Zeltplatzgelände. Auch die Tretboot-Fahrten wurden zum feuchtfröhlichen Planschen genutzt.


Essen bei 36°

Große Mengen Eis wurden aus der Lagerküche verteilt, die sich auch sonst um die Verpflegung der Teilnehmer kümmerte. Massenweise kalter Eistee und kühle Bananenmilch wurden verteilt. Bei den Erfrischungsgetränken war Mineralwasser sehr gefragt. Das Mittagessen beschränkte sich auf Grund der Temperaturen auf kleinere Mahlzeiten: Gebackener Camembert, Kaiserschmarrn, Frühlingsrollen und andere Leckereien. Immer wieder gab es frisches Obst, wie z.B. Wassermelonen.

Zum Abend gab es dann jeweils eine große warme Mahlzeit wie Chili con Carne, Schnitzel mit Pommes, Döner, Chicken-Nugets mit Pommes oder Spaghetti. Mehrfach gab es auch frische Steaks oder Würstchen vom Grill. Aber auch hier durfte eine ordentliche Portion gesunde Beilage nicht fehlen und so gab es meist noch Salat dazu.

Höhepunkte waren das Pizza-Backen und die Zubereitung eines 4-Gänge-Menüs. Einmal konnten die Teilnehmer in Gruppen Pizza nach eigenen Wünschen belegen. An einem Abend gab es ein 4-gängiges Menü, dass einige Teilnehmer mit zubereitet hatten. Zunächst gab es einige kalte Vorspeisen: Honigmelonen mit Schinken, Eingelegte Heringröllchen und Hackfleischbällchen. Eine Tomatencremesuppe folgte als warme Vorspeise. Als Hauptgang gab es Putenbrust an Pustasoße mit Bratkartoffeln. Als Nachtisch gab es Vanille- und Schokopudding und als Zugabe noch eine Obstplatte.


Sport & Spiel

Der Versuch eines Brennballspiels scheiterte in der Morgensonne, die die Luft bereits auf über 30° erwärmt hatte. Nach dieser Erfahrung verlagerten die Organisatoren die sportlichen Betätigungen auf den Abend. So war das Volleyballfeld und der Fußballplatz gut besucht. Auch Badminton wurde gespielt. Nach diesen Aktivitäten war der Ansturm auf die Duschen groß. Zu späterer Stunde startete eine Nachtwanderung mit einigen gruseligen Momenten. Am Platz sorgten noch einige kleine Spiele am Abend für gute Laune. Auch durfte das Lagerfeuer und "Musik vom Ast" nicht fehlen. Ein munteres Such- und Geländespiel sorgte ebenfalls für Spaß rund um das Lager.


Ausflüge

Trotz der Hitze gab es natürlich auch einige Ausflüge. Eine Stadtralley in Eschwege führte die Teilnehmer und Betreuer einen Nachmittag in die historische Altstadt. Anschließend konnte jeder noch bei einem Stadtbummel Eschwege unsicher machen.

Ein Tagesausflug führte schließlich nach Hannoversch Münden. Neben dem Bummel durch die Fachwerkstadt betrachteten sich die Teilnehmer die Stadt auch von oben. Sie erklommen die Tillyschanze und den dortigen Aussichtsturm. Schließlich ging es aufs Wasser, denn in Hannoversch Münden fließen Werra und Fulda zusammen und bilden die Weser. Vom Schiff aus konnte man dies noch mal näher sehen.

Zur Abkühlung ging es bei einem weiteren Ausflug schließlich unter die Erde. Bei 10° konnte man im Besucherbergwerk Grube Gustav einiges über den Bergbau erfahren.


Lagerabend als Höhepunkt

Ein Lagerabend forderte nochmal die Kreativität aller. Hier sollten sich alle in Gruppen eine Darbietung oder ein Spiel ausdenken. Es gab auch die Möglichkeit Karaoke zu singen. Von Sketchen, bis zu lustigen Spielen und anderen Darbietungen wurde hier ein breites Spektrum an Abendunterhaltung geboten, dass die Teilnehmer über den Tag hinweg einstudiert hatten. Das Betreuerteam verabschiedete sich mit dem Lied "Hurra, Hurra die Schule brennt" und wünschte damit den Teilnehmern noch eine schöne, restliche Ferienzeit.


Abschlußabend & Tauschbörse

Am 15. September findet um 19 Uhr der Abschlußabend des Sommerzeltlagers 2006 statt. Hier gibt es den Zeltlagerfilm und die Fotos zu sehen. Außerdem können fälschlicherweise eingepackte Sachen an den richtigen Besitzer zurückgegeben werden. Auch die zentral gelagerten Fundsachen werden hier ausgegeben. Das Betreuerteam und der Jugendvorstand der DLRG Pfungstadt laden hierzu alle Teilnehmer und deren Eltern herzlich ins DLRG-Vereinsheim (Fabrikstraße 9) ein.

Termin und Ziel des nächsten Sommerzeltlagers stehen derweilen auch bereits fest. 2007 geht es vom 8. bis 18.7.2006 nach Esterwegen im Emsland. Der dortige Jugendzeltplatz liegt direkt am Erikasee. Anmeldungen gibt es bereits wieder ab Dezember 2006.