Loading...

Jahresabschlussfeier 2013

Sehr gut besucht

Die DLRG Ortsgruppe Pfungstadt und der Förderverein der Pfungstädter Lebensretter feierten am 7. Dezember Jahresabschluss und ehrten langjährige und aktive Mitglieder.

Mit knapp 80 Besuchern war das DLRG-Vereinsheim "proppevoll". Sowohl im großen Versammlungs- und Schulungsraum, als auch im Jugendraum waren alle Plätze restlos besetzt. "Wir hatten schon mit einem großen Zuspruch gerechnet, aber die Zahl der Gäste übertraf dann doch unsere Erwartungen," sagte Bernd Spieß, Ortsgruppenleiter der Pfungstädter Rettungsschwimmer. Auch wenn man an der ein oder anderen Stelle enger zusammenrücken musste, so tat das der guten Stimmung insgesamt keinen Abbruch. In seinem Vorwort hatte Bernd Spieß seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass man die Sorgen um das Pfungstädter Schwimmbad für diesen Abend hinter sich lassen könne, um gemeinsam zu feiern. Auch dankte er allen Helfern, die beim Schmücken des Vereinsheims mitgeholfen hatten. Neben der Weihnachtsdekoration im Saal, war der Eingangsbereich des Gebäudes in der Fabrikstraße diesmal auch festlich beleuchtet.

Nach dem Essen vom Buffet, welches vom Förderverein der Pfungstädter DLRG gesponsored wurde, begann der offizielle Teil mit den Ehrungen für langjährige Mitglieder. Dabei waren diesmal besonders viele aktive Mitglieder, so erhielt Bernd Spieß von seinem Stellvertreter Holger Heisel, die Ehrung für 40 Jahre DLRG-Mitgliedschaft. Für ein "halbes Jahrhundert DLRG" konnte der Vorstand Kurt Ploeßer ehren. Für die langjährigen Mitglieder gab es in diesem Jahr als Präsent einen Bilderkalender für 2014 zum 75jährigen Ortsgruppenjubiläum der Pfungstädter Lebensretter.

Nach einer kurzen Pause nahmen Jugendwart Dirk Kopp, stellvertretender Ortsgruppenleiter Holger Heisel und Technischer Leiter Stefan Spieß die Ehrungen für die vielen aktiven Mitglieder vor. Mit kleinen Sketchen und Filmausschnitten erinnerten die drei an die Aktivitäten im vergangenen Jahr von der Ausbildung von Schwimmern bis zum Wasserrettungsdienst und riefen die Aktiven zu sich. Besondere Ehre in Form eines "Goldenen Seepferdchens" auf einem kleinen Kuchen kam Manuel Brauckmann, Lena Rossmann und Jürgen Strauch zu. Sie hatten in den Bereichen Jugendarbeit, Schwimmausbildung und Wasserrettungsdienst die höchsten Stundenzahlen erarbeitet.

Nach dem offiziellen Teil ging es an der Bar der DLRG-Jugend und im Jugendraum hoch her, wo bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Parallel saß man im großen Raum gemütlich beieinander und plauschte über die Ereignisse des vergangenen Jahres oder auch vergangener Jahre.

Für die kommenden Jahre überlegt der Vorstand auf andere Räumlichkeiten auszuweichen, um der großen Besucherzahl besser gerecht zu werden.