Loading...

Vereine müssen Eintritt zahlen

Schwimmbad verpachtet

Die Stadt Pfungstadt hat das Wellen- und Freibad ab 1.11.2003 an die Firma Family-Fun-Pools Jasmund und Runkel GbR verpachtet. Im Pachtvertrag ist unter anderem festgelgt, dass die Nutzung des Bades für die Vereine nicht mehr kostenfrei sein wird.

Die Vereine hatten auf die Ausgestaltung des Pachtvertrags keinen Einfluss. Ein entsprechender Antrag, dass die Eintrittskosten der Vereine von der Stadt übernommen werden, wurde vom Magistrat der Stadt abgelehnt.

Der Vorstand der DLRG Ortsgruppe Pfungstadt wurde am 16.10.2003 über die Änderungen informiert, die sich ab dem 1. November ergeben:

- Die bisherigen Trainingszeiten bleiben bestehen.
- An den Übungsabenden ist die Kasse besetzt.
- Vom Pächter wird ein Eintrittsgeld von 0,80 € pro Vereinsmitglied erhoben, dass am Übungsbetrieb teilnimmt.
- Der Eintrittspreis wird über Punktekarten abgerechnet, die an der Schwimmbadkasse erworben werden können. Diese sind nur während der Übungszeiten des Vereins gültig.
- Eltern können Ihre Kinder weiterhin kostenfrei zur Umkleidekabine bekleiten/abholen. - Beim Aufenthalt im Gastronomiebereich (zum Warten während der Übungszeiten) besteht Verzehrpflicht.

Für die DLRG ist dies neben den entstehenden Kosten ein zusätzlicher Aufwand, insbesondere da diese Maßnahmen mitten in einem laufenden Kurs starten. Sie werden daher ab Montag, 20. Oktober über die genaue Vorgehensweise durch Handzettel und durch die Ausbilder informiert.

Hier sind die vom Vorstand der DLRG OG Pfungstadt e.V. gefassten Beschlüsse zu diesem Thema in der Übersicht:

1. Um den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten, wird der Verein selbst keine Sammelpunktekarte nutzen. Jedes Vereinsmitglied benötigt eine eigene Sammelpunktekarte (weiteres hierzu siehe Punkt 3-5).

2. Es wird kein Sammeleintritt organisiert. Jedes Vereinsmitglied muss einzeln die Punktekarte an der Kasse entwerten lassen. Dies ist insbesondere dadurch notwendig, dass wir zahlreiche verschiedene Kurszeiten zwischen 19 und 21:45 Uhr haben. Ein Sammeleintritt würde eine ständige Anwesenheit eines Betreuers im Eingangsbereich notwendig machen. Wir möchten unsere Betreuer aber lieber für die optimale Schwimmausbildung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen einsetzen.

3. Für alle neuen Schwimmkurse sowie Wasseraerobic ab 2004 werden die Punktekarten vom Verein extra bestellt und die Kosten vorgelegt. Mit der Kursbestätigung erhalten die Kursteilnehmer die entsprechenden Punktekarten per Post.

4. Für alle anderen Mitglieder werden 25er Punktekarten zum Erwerb bestellt. Diese sind auch notwendig für die fortlaufenden Kurse Halbschwimmer (1. Bahn), Schwimmer (2. Bahn), Rettungsschwimm-, Flossen- oder Schnorcheltraining.

5. Für dieses Jahr noch laufende Kurse sowie Wasseraerobic werden gesonderte 7-er Punktekarten bestellt, die noch bis Ende des Jahres ausreichen, um die entsprechenden Kurse abzuschließen.

Um größere Staus am Montag, 3.11.2003 zu vermeiden können ab dem 1.11.2003 die Punktekarten an der Schwimmbadkasse erworben werden.

Wir müssen alle Eltern darauf aufmerksam machen, dass Kinder ohne gültige Punktekarte keinen Einlass ins Bad erhalten.