Loading...

Jahreshauptversammlung 2004

Kaum Veränderungen

Am Freitag, 5. März eröffnete Rainer Kissel, Ortsgruppenleiter der DLRG Pfungstadt, um 19:15 Uhr die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe.

Zunächst berichteten die Vorstandsmitglieder den knapp 30 Anwesenden von den Aktivitäten des Vereins im Jahr 2003. Rainer Kissel erzählte von kleinen Renovierungsmaßnahmen im DLRG-Vereinsheim und dem Tag der offenen Tür 2003, der nur sehr wenige Besucher anlockte. Der Leiter der Ortsgruppe berichtete weiterhin davon, dass erstmalig 2003 kein Faßbierfest mehr stattfinden konnte, da das THW sein Gelände der DLRG nicht mehr zur Verfügung stellt. Dafür habe die Ortsgruppe die Bewirtung beim Fest der Gemeinnützigen Wohnungsbau-Genossenschaft Pfungstadt übernommen. Weiteres großes Ereignis war die Anschaffung eines neuen Vereinsfahrzeugs, dass durch Zuwendungen vom Förderverein, der Stadt Pfungstadt und einiger privater Sponsoren finanziert wurde. Der Kontakt zur DLRG in Meissen sei leider wieder eingeschlafen. Im Zusammenhang mit dem Jarhunderhochwasser hatte die DLRG Pfungstadt dem dortigen Bezirk mit Materialspenden geholfen.

Mit vielen Zahlen über die geleisteten Arbeitsstunden für Wachdienst und Schwimmausbildung und die Anzahl an abgenommenen Schwimmabzeichen hatte der Technische Leiter, Uwe Emich seinen Bericht versehen. Er erzählte aber auch von den zahlreichen Teilnehmern aus der DLRG Pfungstadt bei den Flußschwimmen in Neuburg und Aschaffenburg. Außerdem konnte er auch von der Begleitung der TSV-Paddelregatta berichten.

Holger Heisel konnte als neu gewählter Jugendwart den Bericht seiner Amtsvorgängerin Christine Ohl vortragen. Hier konnten die Mitglieder der DLRG von den Umbauarbeiten im Jugendraum und dem Sommerzeltlager 2003 im Schwarzwald erfahren. Weiterhin wurde von den Aktivitäten im Jugendtreff berichtet und von einer steigenden Teilnehmerzahl im Kindertreff. Abschließend stellte Holger Heisel die neu gewählten Referenten des Jugendvorstands vor. Sie waren bereits von der Jugend am 28. Februar gewählt worden.

Noch mehr Zahlen lieferte schließlich Schatzmeister Helge Hilbers in seinem Bericht. Wegen der Anschaffung des neuen Vereinsbusses war für 2003 ein Defizit von 3000 Euro geplant gewesen. Dieses wurde wegen zusätzlich notwendiger Anschaffungen und Reparaturen jedoch etwas überschritten. Auch für 2004 sei mit höheren Ausgaben zu rechnen, da man in eine grundlegende Renovierung und Erneuerung des Willi-Roßmann-Heims investieren wolle, sofern hier mit der Stadt Pfungstadt eine Einigung erzielt werde.

Nach weiteren Erläuterungen zum Haushaltsplan, dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes ging es zu den turnusgemäßen Neuwahlen, die jedoch keine Veränderungen brachten.

Rainer Kissel bleibt weiterhin Ortsgruppenleiter, Karl-Heinz Weber sein Stellvertreter. Schatzmeister wurde erneut Helge Hilbers und Technischer Leiter Uwe Emich. Als Schriftführer wurde Lutz Denefleh wiedergewählt. Holger Heisel wurde als Jugendwart bestätigt und stellt damit die einzige Neubesetzung im Vorstand dar.

Nach Bekanntgabe einiger Termine und der Wahl der Deligierten für den Bezirkstag der DLRG Darmstadt-Dieburg wurde die Sitzung schließlich von Rainer Kissel geschlossen.