Loading...

DLRG beim Osterschwimmen

Zweitgrößte Gruppe

Das diesjährige Osterschwimmen in Aschaffenburg fand am 3. April statt.

Die Organisatoren für die DLRG Pfungstadt hatten im Vorfeld zahlreiche Teilnehmer geworben, ging es doch darum den Pokal für die meisten Teilnehmer wieder nach Pfungstadt zu holen. Und so konnten die Pfungstädter mit 31 Schwimmerinnen und Schwimmern nach Aschaffenburg aufbrechen.

In Aschaffenburg zogen die Teilnehmer ihre Neopren-Anzüge an und stürzten sich in die Fluten des 9° kalten Wassers. Insgesamt waren 175 Teilnehmer aus 23 Gruppierungen (darunter verschiedene Ortsgruppen von DLRG und Wasserwacht sowie verschiedene Tauchclubs) am Start des 25. Osterschwimmens. Begleitet wurden sie von 7 Booten der Wasserwacht, der Wasserschutzpolizei und der Feuerwehr. Nach dem Absolvieren der Strecke, die besonders im Floßhafen die Kondition der Teilnehmer forderte, gab es zum Aufwärmen eine heiße Fleischbrühe und eine heiße Dusche auf die Teilnehmer. Dann ging es in die Unterfrankenhalle zur Siegerehrung.

Trotz aller Bemühungen langte es für die DLRG Ortsgruppe Pfungstadt nicht ganz. Sie mußten sich mit dem zweiten Platz hinter dem Tauchclub Wetterau geschlagen geben. Dieser konnte sich mit 53 Teilnehmern den begehrten Wanderpokal sichern und stellte damit die zweitgrößte Gruppe seit Bestehen des Schwimmens überhaupt. Hier jedoch bleiben die DLRG-Schwimmer aus Pfungstadt Spitze: Sie stellten 1986 mit 54 Teilnehmern den absoluten Rekord auf.

Trotz der Niederlage ließen die DLRG-Schwimmer den Kopf nicht hängen und feierten anschließend noch lange im DLRG-Vereinsheim. Gewinner aus Pfungstadt gab es an diesem Tag nämlich auch noch: Mit ihren 8 Jahren war Mareike Strauch jüngste Teilnehmerin des gesamten Schwimmens und gewann einen Segelflug über Aschaffenburg. Reiner Reinhardt und Bernd Spieß sowie Holger Koch wurden für insgesamt 20 bzw. 10 Teilnahmen am Traditions-Schwimmen geehrt.

Eine Ehrung erhielten natürlich auch noch der jüngste Teilnehmer: Es war Erik Eschner (10 Jahre). Die älteste Teilnehmerin war Susannen Harder aus Sulzbach mit 67 Jahren. Robert Winkler aus Bad Staffelstein war mit 77 Jahren ältester Teilnehmer. Er ist den aktiven der DLRG Pfungstadt gut bekannt, startet er doch auch beim alljährlichen Fackelschwimmen der Ortsgruppe. Mit seiner Teilnahme am Osterschwimmen konnte er auch seine Teilnahme am 400. Flußschwimmen feiern.

Gerald Zissel, Manschaftsführer der Ortsgruppe Pfungstadt war nach dem Schwimmen auch zufrieden: "Mit 23 Schwimmern und 8 Schwimmerinnen aus Pfungstadt konnten wir wieder eine richtig große Zahl DLRGler aktivieren. Besonders erfreulich ist der hohe Anteil an Jugendlichen." Sein Wunsch für 2005: "Soviele Schwimmer aus Pfungstadt wie 1986."