Loading...

Neuer Jugendrechner gewählt

Jugendjahreshauptversammlung

Am 5. März fand die Jugendjahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Pfungstadt statt.

Hauptsächlich wurden die Berichte der Referenten im Jugendvorstand vorgetragen. Meist wurde hier auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Doch Jugendwart Holger Heisel ließ auch den Ausblick auf die Aktivitäten in diesem Jahr nicht zu kurz kommen. So soll eine Hütte für den Weihnachtsmarkt gebaut werden, die Zeltlagerküche soll weiter ausgebaut werden und es sollen bessere Lagermöglichkeiten für das Zeltlagermaterial im DLRG-Vereinsheim geschaffen werden. Diese Arbeiten werden eingerahmt von vielen Freizeitaktivitäten: Der Jugendtreff findet wöchentlich statt und ein Kindertreff alle 2 Wochen. Hinzu kommen Ausflüge z.B. nach Straßburg, das Pfingstzeltlager und das Sommerzeltlager. Das Sommerzeltlager führt vom 24.7. bis 3.8. nach Waging. Organisator Joachim Hanewald rief hier nochmals zu frühzeitiger Anmeldung auf, da dies die Planungen wesentlich erleichtert. Daher wurde der Frühbucherrabatt auch nochmals bis Ende März verlängert.

Stefan Hafermehl als Referent für Schwimmen Retten und Sport berichtete von den vergangenen Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen, an denen sich 4 Schwimmer der DLRG OG Pfungstadt beteiligten. Diese waren allesamt sehr erfolgreich und so konnten 3 Medallien darunter 2 goldene nach Pfungstadt geholt werden.

Über einen gelungenen Kindertreff berichteten die beiden Referentinnen für Kindergruppenarbeit. Allerdings wünschten Sie sich mehr Teilnehmer. Potential hierfür ist da, da man an der Adventsfeier des Treffs immerhin 10 Teilnehmer begrüßen konnte.

Dirk Kopp war zufrieden mit der Durchführung des Jugendtreffs, der wöchentlich mit verschiedenen Aktivitäten zahlreiche Jugendliche anlockte. Ziel ist es jetzt wieder jüngere Jugendliche ab 12 Jahren hier zu integrieren.

Einen sehr amüsanten Überblick über das vergangene Sommer- und Pfingstzeltlager gab Joachim Hanewald in seinem Bericht. So wurde mit viel Gelächter an einen Teilnehmer erinnert, der knapp 10 Schnitzel an einem Abend gegessen hatte. Weitere Rekorde hatte auch die Wasserrutsche gebracht: So schoss ein Teilnehmer über die 20-Meter Planenrutsche hinaus, rutschte weitere 20 Meter über Graß um auf dem nächsten Waldweg einzuschlagen.

Einen eher nüchternen Bericht hatte Bernd Reinhard als Referent für Wirtschaft und Finanzen vorzubringen. Sein Zahlenwerk wies einen Verlust für 2004 aus, der jedoch hauptsächlich mit der Anschaffung neuer Zelte zu begründen war.

Da Bernd Reinhardt aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurücktrat, wurde dieser Posten neu gewählt. Bei einer Enthaltung wurde Matthias Grill zum neuen Referenten für Wirtschaft und Finanzen und übernimmt damit die Verwaltung der Jugendfinanzen.

Nach der Sitzung gab es einen kleinen Imbiss für die Jugendlichen im Jugendraum des DLRG-Vereinsheims. So klang der Nachmittag gemütlich aus.