Loading...

Aufruf zur Kundgebung

Große Spendenbereitschaft

Große Resonanz hat die DLRG Pfungstadt für ihr gemeinsames Engagement mit den anderen Vereinen und der Bürgerinitiative zum Erhalt des Pfungstädter Bades erhalten. Insbesondere das Konzeptpapier der DLRG kam in der Bürgerschaft gut an.

"Vermutlich ist das auch der Grund für die hohe Spendenbereitschaft. 2222 € sind in nur 2 Wochen auf dem speziellen Konto der DLRG für den Erhalt des Bades eingegangen", freut sich DLRG Ortsgruppenleiter Bernd Spieß. Sein Stellvertreter, Holger Heisel, ergänzt: "Das ist auch ein deutliches Zeichen der Pfungstädter Bürger: Wir stehen zu unserem Bad und wir wollen baldmöglichst wieder vor Ort schwimmen! Der Betrag würde vermutlich bereits ausreichen, um die Verkabelung im Technikbereich wieder einigermaßen auf Vordermann zu bringen".

Derweilen hoffen die Lebensretter darauf, dass ihr Konzept von der Verwaltung positiv bewertet wird. "Wir haben die Hand weit ausgestreckt und hoffen, dass die Stadt diese Hilfe auch annimmt", so Holger Heisel weiter.

Um diesen Willen und die Hilfsbereitschaft der Bürger und Vereine zum Erhalt des Bades weiter zu unterstreichen, bittet die DLRG weiter um Spenden. Auch bei der Rückgabe der 10er oder Jahreskarten im Bad steht weiter das DLRG-Sparschwein.

Überweisungen können auf das Konto bei der Sparkasse Darmstadt (Bankleitzahl 50850150) Konto-Nummer 29023271 (IBAN: DE19 5085 0150 0029 0232 71, BIC: HELADEF1DAS) vorgenommen werden. Spendenquittungen für die eingegangenen Spenden ausstellen kann die DLRG leider aktuell nicht. Aber die Finanzämter akzeptieren bis 200 € den Kontoauszug für einen steuerliche Anerkennung. Auf Grund der unklaren Lage bietet die DLRG weiterhin an, dass das Geld bei einem Scheitern der Rettungsaktion zurückgezahlt wird.

Neben der finanziellen Unterstützung hofft die DLRG gemeinsam mit den anderen Vereinen und der BI Pfungstadtbad auch wieder auf politische Rückendeckung durch die Bürgerschaft und ruft für den 11. März um 19:30 Uhr zu einer Kundgebung und einer Menschenkette rund um das Stadthaus in der Kirchstraße auf.

Grund der Aktion ist hier nochmal die Mitglieder der Betriebskommission eindringlich auf die Notwendigkeit des Bades in Pfungstadt aufmerksam zu machen. Die Betriebskommission berät an diesem Tag in nicht-öffentlicher Sitzung über das weitere Vorgehen in Sachen Schwimmbad.

Weiterhin läuft im Internet eine Online-Petition, bei der sich inzwischen über 1700 Unterstützer für eine schnellstmögliche Wiedereröffnung des Bades ausgesprochen haben.

Für die Kundgebung gelten, wie auch bei den letzten Veranstaltungen dieser Art, folgende Regeln:

  • Das ganze soll ein friedlicher Protest sein und der Betriebskommission deutlich zu machen, dass Pfungstadt hinter seinem Schwimmbad steht.
  • Die DLRG stellt einige Fackeln & Kerzen, kann das aber nicht für alle Teilnehmer machen
  • Wer selbst Kerzen oder Fackeln mitbringen möchte, achtet bitte auf die Sicherheit des Materials
  • Feuerwerks-Körper, Pyro-Sätze oder Bengalo-Fackeln sind aus Sicherheitsgründen streng verboten. Es sind auch Kinder und Jugendliche anwesend.
  • Wer mit Fackeln und Kerzen hantiert, sollte die eigene Sicherheit sowie die der anderen Teilnehmer beachten und Gebäude sowie der Garten-/Hof-/Parkplatz-Bereiche nicht beschädigen.
  • Die DLRG stellt für das Ende der Veranstaltung einige Lösch-Eimer bereit
  • Die DLRG stellt auch eine Grundausstattung an SAN-Material für Notfälle sowie Sanitätshelfer bereit
  • Die DLRG stellt wieder 4 Ordner für die Demo bereit