Loading...

Viel los beim Tag der offenen Tür am Kieswerk Eicher See

Vorführung, Einsatz & Fest

Am 11. Juli fand auf dem Gelände des Kieswerks Minthe am Eicher See der "Tag der offenen Tür" statt. In diesem Rahmen arbeitete die DLRG Pfungstadt gemeinsam mit der Firma Minthe und dem Angelsportverein Worms zusammen. Die DLRG übernahm dabei die Betreuung der Hüpfburg und einen Grillstand für das leibliche Wohl der Teilnehmer. Für die Gäste war auch noch einiges anderes geboten: Show-Baggern und Verladen, Besichtigen der Anlagen des Kieswerks und Schatzsuche für Kinder.

Neben der geplanten Einsatzvorführung, bei der die DLRG die Rettung eines Seglers und das Aufrichten eines Segelbootes zeigte, gab es jedoch auch einen richtigen Einsatz für die ehrenamtlichen Lebensretter.

Die WRD-Station Eicher See der DLRG Pfungstadt wurde um 11:04 Uhr durch Passanten alarmiert. Die Personen hatten vom Gelände des Kieswerks Minthe aus eine Luftmatratze ohne Person auf dem See in der Nähe des Schwimmbaggers entdeckt. Zu diesem Zeitpunkt lief auf dem Gelände des Kieswerks der "Tag der offenen Tür". Da die genannte Stelle - trotz Verbots - häufig durch Badegäste genutzt wird, leitete der Wachleiter sofort eine Suche ein.

Dazu startete zunächst ein Bootstrupp zu der Stelle und versuchte abzuklären, ob die Luftmatratze durch nahe gelegene Wassersportler verloren gegangen war oder ob diese irgendetwas gesehen hätten. Parallel wurde auch auf dem Gelände des Kieswerks bei den zahlreichen Festbesuchern nachgefragt. Nachdem dort nicht in Erfahrung zu bringen war, wohin die Luftmatratze gehörte, wurden 4 Schnorcheltaucher zu der Einsatzstelle gebracht, die anfingen den Bereich systematisch abzusuchen.

Parallel fragte die Bootsmannschaft weitere Ferienhäuser und See-Anwohner ab. Während sowohl die Suche durch die Schnorcheltaucher als auch die Abfrage bei den See-Anwohnern negativ verlief, hatte die Wachleitung auch Kontakt zur Rettungsleitstelle Mainz aufgenommen. Da dort keinerlei Vermisstenmeldung im Bereich Eich vorlag, wurde der Einsatz nach einer knappen Stunde abgebrochen.

Alle Beteiligten waren mit dem gesamten Tag sehr zufrieden. "Wir konnten uns gut präsentieren und haben die Zusammenarbeit mit dem Team des Kieswerks sowie mit den anderen Vereinen und Organisationen am See intensivieren können", freut sich Bernd Spieß als Ortsgruppenleiter der Pfungstädter DLRG.

Thomas Siesenop war als Technischer Leiter und damit Verantwortlicher für den Bereich Einsatz auch mit dem Einsatzverlauf am Eicher See sehr zufrieden: "Die Wachmannschaft hat gut reagiert und die Kommunikation mit der Rettungsleitstelle in Mainz hat ebenfalls geklappt."