Loading...

Sommerzeltlager 2015

10 schöne Tage im Allgäu

Das Sommerzeltlager 2015 der DLRG-Jugend Pfungstadt ist am 5. August erfolgreich zu Ende gegangen. Nach 10 ereignisreichen und schönen Tagen im Allgäu kamen alle Teilnehmer und Betreuer wieder in Pfungstadt an.

Bereits am 24. Juni hatte sich ein Aufbautrupp der DLRG Richtung Allgäu in Bewegung gesetzt, um die kleine Zeltstadt in der Nähe eines Sees einzurichten. Dazu gehörten neben den Schlafzelten auch ein Küchen- und ein Aufenthaltszelt.

Nach Ankunft der 14 Teilnehmer am 26. Juli startete das Programm mit einigen Kennenlern-Spielen. Das war dieses Jahr auch nötig, denn es nahmen zahlreiche Teilnehmer erstmals am DLRG-Lager teil. "Dass die Teilnehmerzahl dennoch nicht deutlich höher war, wie im vergangenen Jahr hing daran, dass zahlreiche Teilnehmer der Vorjahre aus unserer Altersspanne von 8 bis 17 Jahren herausgefallen sind", sagt Martin Spieß, der im Jugendvorstand als Referent für Fahrten und Lager für die Durchführung der Lager verantwortlich ist. "Insofern sind wir mit den Teilnehmerzahlen einigermaßen zufrieden. Auch das Feedback der Teilnehmer und Eltern war durchweg positiv, so dass wir hoffen, dass im kommenden Jahr wieder viele der Teilnehmer von 2015 dabei sind und wir weitere neuere Teilnehmer gewinnen können", pflichtet ihm Jugendwart Dirk Kopp bei. Auch die Zusammenarbeit mit der DLRG-Jugend Eberstadt wurde beim Sommerzeltlager weiter ausgebaut und erwies sich auch in diesem Jahr wieder als sehr positiv. "So macht die ortsgruppenübergreifende Zusammenarbeit richtig Spaß, welche wir in vielen Bereichen der Jugendarbeit auch mit anderen Ortsgruppen/-Verbänden pflegen. Irgendwo sind wir da halt alle eine große DLRG-Jugend-Familie", freut sich Dirk Kopp.

Beim Rückblick auf dieses Jahr bleiben in der ersten Woche die zahlreichen Spiele und der Ausflug zum Schloss Neuschwanstein mit Führung durch das Schloss sowie der Abstecher nach Füssen als Höhepunkte in Erinnerung. Die ersten 5 Tage des Lagers brachten hauptsächlich durchwachsenes Wetter, so dass der Badesee nicht so sehr genutzt werden konnte. Langweilig wurde es dennoch nicht, denn Mareike Strauch, die die Spiele für das Lager ausgearbeitet hatte, hatte einiges auch für schlechtes Wetter vorgesehen.

Besonders gut kamen auch wieder die Bau-Aktionen mit Pfeil- und Bogenbau sowie der gemeinsame Bau eines Floßes aus Holzstämmen an. Aber auch das klassische Fußballspielen oder die diversen Runden Weerwolf- und Mörderspiel machten wieder jede Menge Spaß. Bei zahlreichen Spielen konnten die Teilnehmer Punkte für die Lagerolympiade sammeln.

Die Küchen-Crew trug mit leckerem Essen auch wieder ihren Teil zum Erfolg des Lagers bei. Neben einem kleinen Mittagessen, gab es als Abendmahlzeit z.B. Schnitzeln mit Kroketten und Pilz-Soße, Gyros mit Pommes oder Gulasch mit selbstgemachten Kartoffelklößen. Aber auch ein zünftiges bayrisches Frühstück mit Weißwurst und Leberkäse durfte nicht fehlen. Als endlich zur Zeltlager-Mitte hin das Wetter gut wurde, wurde die Küche in eine kleine Eisdiele verwandelt.

Das gute Wetter wurde schließlich auch ausgiebig zum Planschen und Schwimmen im Badesee genutzt. Auch am Strand gab es das ein oder andere Spiel z.B. Schlauchboot-Wettrennen.

Am letzten kompletten Tag auf dem Platz standen schließlich einige Höhepunkte auf dem Programm. So konnte endlich das Floß zu Wasser gelassen und getestet werden. Dies gelang zur Freude der Betreuer und der Teilnehmer gleichermaßen sehr gut. Am Abend ging es nach dem Grillen am Lagerfeuer mit dem Lagerabend weiter. Dabei führten Teilnehmer und Betreuer selbst erdachte Spiele, Sketche und vieles mehr auf. Auch wurden die Sieger-Teams der Lagerolympiade geehrt und mit kleinen Gewinnen versorgt.

So ging ein schönes Lager schon wieder viel zu schnell zu Ende. Doch Martin Spieß und sein Team planen bereits wieder für das kommende Jahr. Dann geht es vom 17. bis 27. Juli nach Paderborn an den Lippsee. Vorher können sich aber alle Teilnehmer und Betreuer nochmal wiedersehen: Denn für den 25. September ist ein Nachtreffen vorgesehen, bei dem es den Zeltlager-Film und die Bilder zu sehen und als DVD zu erwerben gibt.