Loading...

Neuer technischer Leiter gewählt

Jahreshauptversammlung

Am 14. Februar fand die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Pfungstadt im Willi-Roßmann-Heim statt. Neben den Berichten der Vorstandsmitglieder stand die Neuwahl eines technischen Leiters auf der Tagesordnung. Desweiteren wurden die von der Jugendjahreshauptversammlung beschlossenen Änderungen der Jugendordnung bestätigt.

Zunächst jedoch wurden einige Mitglieder der DLRG Pfungstadt für Ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Ortsgruppenleiter Rainer Kissel wurde für sein langjähriges Engagement vom Vertreter des DLRG-Bezirks Darmstadt-Dieburg ausgezeichnet.

Rainer Kissel berichtete dann über die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick für 2003. So erfuhren die Mitglieder, dass es in diesem Jahr kein Faßbierfest mehr geben wird, da das THW sein Gelände der DLRG nicht mehr zur Verfügung stellt. Dafür ist aber ein Tag der offenen Tür am DLRG-Vereinsheim geplant.

Jugendwart Christine Ohl berichtete nochmals über die Tätigkeiten der Jugend in 2002 vom Sommerzeltlager über den Weihnachtsmarkt bis zur Sanierung des Jugendraums.

Gerald Zissel berichtete über den Wachdienst, die Schwimmausbildung und das Boots- & Tauchwesen. Gleichzeitig trat er als Technischer Leiter zurück und bedankte sich für die langjährige Unterstützung durch die Vereinskameraden.

Schatzmeister Helge Hilbers verbuchte ein Minus in der Kasse, was vor allem auf die schlechte Zahlungsmoral der öffentlichen Kassen zurückzuführen sei. So habe man noch große Außenstände an Materialzuschüssen und an Aufwandsentschädigungen für die geleisteten Wachstunden im Pfungstädter Freibad. Für das kommende Jahr ist die Anschaffung eines neuen Vereinsbus vorgesehen, der jedoch hauptsächlich durch Zuwendungen des Fördervereins finanziert werden soll. Trotzdem wird wegen dieser größeren Anschaffung auch für das laufende Jahr ein leichtes Minus in der Kasse erwartet.

Trotz dieser weniger erfreulichen Nachrichten wurde der Haushaltsplan 2003 angenommen und der Vorstand entlastet, da die Kassenprüfer nichts an der Kassenführung zu bemängeln hatten.

Als einziger Kandidat wurde Uwe Emich mit großer Mehrheit zum neuen technischen Leiter gewählt.

Nach einer Pause kam noch die geänderte Fassung der Jugendordnung zur Abstimmung und es wurden Termine und sonstige Themen besprochen.