Loading...

Ende der Wachsaison 2010

Wasserrettungsdienst

Mit einem letzten Arbeitseinsatz am 18. September hat die DLRG Pfungstadt die Wachsaison am Eicher See endgültig abgeschlossen. Seit Mitte Mai waren die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer, Bootsführer, Sanitäter und Taucher wieder an Wochenenden und Feiertagen an der Station einsatzbereit.

Insgesamt leisteten die Wachgänger über 1500 Stunden im Wasserrettungsdienst. Hinzu kamen zahlreiche Arbeitsstunden bei Arbeitseinsätzen und bei der offiziellen Einweihung der Station.

Einen Einsatz verzeichneten die Wachgänger, als sie einen manövrierunfähigen Jet-Ski auf dem Rhein abschleppten. Weiterhin leistete die DLRG in einigen Fällen Sachwerthilfe und konnte mit ihren Tauchern einige ins Wasser gefallene Gegenstände wieder vom Seegrund nach oben holen. Ebenso war eine kleine Erste-Hilfe-Leistung bei einem Insektenstich notwendig. Auch unterstützte die DLRG den Segelclub Eich bei einer Sicherheitsunterweisung für Segler.

Während der gesamten Saison lag das Motor-Rettungsboot "Georg Ade" am Steg des Eicher Sees. Das Boot hat seit seiner Indienststellung inzwischen bereits über 1000 Betriebsstunden im Dienst der Allgemeinheit geleistet. Zusätzlich kam auch teilweise das Motor-Rettungsboot "Melanie" zum Einsatz. Dieses Boot hatte die DLRG Pfungstadt 2008 von einer befreundeten Ortsgruppe übernommen und seither neu aufgearbeitet.

Höhepunkt der Saison war die offizielle Einweihung der Station mit zahlreichen Vertretern von Seeanliegern, Vereinen, Politik und Wirtschaft Ende Mai.

Vor und nach der Saison führte die DLRG jeweils Arbeitseinsätze auf dem Gelände der Wasserrettungsstation durch. Dabei wurde die Station neu gestrichen, ein zusätzlicher Materialschuppen eingerichtet und einige Arbeiten am Bootssteg verrichtet. Während der Saison waren einige Maßnahmen wegen Windbruchs verschiedener Bäume auf dem Grundstück notwendig.

Nach dem letzten Arbeitseinsatz 2010 überlassen die Mitglieder die Station nun ihrem Winterschlaf. Allerdings kontrollieren die Mitglieder auch in den Wintermonaten die Station ab und an.