Loading...

2240 Schwimmer beim Donauschwimmen

DLRG Pfungstadt mit dabei

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Am letzten Wochenende im Januar findet jährlich das größte Fluss-Schwimmen Europas in Neuburg an der Donau statt. Trotz knapp zweistelliger Außentemperaturen konnte man doch von einem Winterschwimmen sprechen. Denn die Donau war mit 4° C Wassertemperatur unerbittlich.

Das hielt allerdings 2240 Schwimmer nicht davon ab in der Donau 4 km Strecke zurückzulegen. Dabei waren auch 7 Schwimmerinnen und Schwimmer der Pfungstädter DLRG Ortsgruppe und einige Schlachtenbummler.

Denn das Spektakel ist auch für Zuschauer interessant. Zahlreiche Gruppen von Wasserwacht, DLRG, Feuerwehr, THW, Bundeswehr und anderen Schwimmsport-Begeisterten führen auch Kostüme, Boote oder Motiv-Plattformen mit. Und so konnten etwa 7000 Zuschauer am Donaukai wieder einen Fastnachts-Umzug auf dem Wasser erleben. "Diese Fastnachts-Stimmung, die Umgebung mit dem Neuburger Schloss und die zahlreichen Zuschauer machen dieses Schwimmen jedes Jahr wieder zu einem tollen Erlebnis und wir zeigen gleichzeitig, dass wir bei jedem Wetter einsatzbereit sind" sagt Dirk Kopp, Jugendwart der DLRG Pfungstadt und seit vielen Jahren mit in Neuburg dabei.

Neben dem Schwimmen selbst bietet die Wasserwacht Neuburg als Organisator des Schwimmens mit dem Donauschwimmerball am Abend ein weiteres Highlight. "Der Ball bietet die Möglichkeit auch überregional und zwischen den verschiedenen Rettungs-Organisationen und Vereinen ins Gespräch zu kommen und gemeinsam zu feiern", hebt Jürgen Strauch, Tauchwart der Pfungstädter Lebensretter, auch die soziale Komponente der Veranstaltung hervor.

Der Tauchwart plant derweil schon wieder die Teilnahme der Pfungstädter DLRG beim nächsten Fluss-Schwimmen: Eine Woche vor dem Osterwochenende geht es bei Aschaffenburg in den Main zum Osterschwimmen der Wasserwacht Aschaffenburg.