Loading...

DLRG Pfungstadt mit dabei

Eisschollen und Schwimmer auf der Donau

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Auf ein Rekord-Jahr blicken die über 2200 Schwimmerinnen und Schwimmer des Donau-Schwimmens am 28. Januar 2017 zurück. Dabei waren auch 8 Schwimmer und ein paar Schlachtenbummler der DLRG Ortsgruppe Pfungstadt.

Sie wurden dabei auf eine harte Probe gestellt, denn neben der neuen Gesamt-Teilnehmer-Rekordzahl, gab es beim diesjährigen Donauschwimmen auch einen Kälterekord. Nur 0,6° C zeigte das digital Wasserthermometer beim Start des Schwimmens. Und auch die -6° C Außentemperatur und auf dem Wasser treibende Eisschollen machten es natürlich nicht besser. Alles in Allem: 2017 war das kälteste Donauschwimmen aller Zeiten.

Zwar starteten die Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Pfungstadt in ihren Neoprenanzügen. Doch bei diesen Temperaturen helfen diese auch nur bedingt, denn auch hier dringt das kalte Wasser ein und muss zunächst von der Körpertemperatur aufgeheizt werden. Hinzu kam noch der niedrige Wasserstand und die damit verbundene niedrige Strömung der Donau. Dies führte dazu, dass die Teilnehmer für die 4 Kilometer eine Stunde statt der sonst üblichen 45 Minuten benötigten.

Dennoch blicken auch in diesem Jahr wieder Schwimmer und Schlachtenbummler der Pfungstädter Lebensretter auf ein gelungenes Event zurück. Denn zur bereits 35. Teilnahme der Pfungstädter DLRG konnte der Trupp einen tollen Pokal mit nach Pfungstadt nehmen.

"Wir freuen uns natürlich schon wieder auf unsere 36. Teilnahme," so Katharina Strauch, die den Pokal in Empfang nehmen durfte. "Denn es zählt ja nicht nur das Sportliche sondern auch die Atmosphäre drum herum. Und da hat das Donauschwimmen mit den tollen Motiv-Aufbauten auf dem Wasser, Musik und dem Zusammenhalt aller Schwimmer wirklich viel zu bieten," erläutert Katharina Strauch die Motive zum Mitmachen.

Die Pfungstädter DLRG bedankt sich bei den Teilnehmern aus den eigenen Reihen und bei der Wasserwacht Neuburg für die jährliche Organisation der Großveranstaltung. Dabei haben die Lebensretter aus Pfungstadt bereits das nächste Fluß-Schwimmen fest im Blick: Im April geht es nach Aschaffenburg zum Osterschwimmen.