Loading...

DLRG und Gasthaus "Rose" arbeiten zusammen

Zur Pfungstädter Kerb aktiv

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Ursprünglich hatte die DLRG Pfungstadt eigentlich geplant 2017 nicht am Kerweumzug teilzunehmen, weil den Aktiven bislang noch kein griffiges Motto für den Motivwagen eingefallen war. Das änderte sich jedoch, nachdem im diesjährigen Sommerzeltlager der schon ziemlich betagte Mannschaftstransporter der Lebensretter liegenblieb. Schnell war die Idee geboren am Kerwe-Umzug zu Spenden aufzurufen. "Denn wir sparen zwar schon etwas länger für ein neues Fahrzeug, aber durch die Schließung des Pfungstädter Schwimmbads sind doch so viele Mitglieder weggefallen, dass sich solche größeren Anschaffungen nur noch schwer bewältigen lassen," so Bernd Spieß, Ortsgruppenleiter der Pfungstädter DLRG. "Auch war bei den Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren die Begeisterung für den Kerwe-Umzug so groß, dass wir uns als Jugendvorstand auch gefreut haben, wieder dabei zu sein und auch das Anliegen neues Fahrzeug für die DLRG zu unterstützen", so Jugendwartin Mareike Strauch, die auch gleich darauf aufmerksam macht, dass das Fahrzeug auch häufig für Jugendaktivitäten unterwegs ist.

So wurde das Vereinsfahrzeug auf einen Auto-Anhänger verladen und mit geöffneter Motorhaube von einem Traktor abgeschleppt. Mit großen Pflasteraufklebern dekoriert und mit Qualm aus dem Motorraum, war so der kleine Motivwagen wieder schnell fertig. Eine große Kinder- und Jugendgruppe verteilte neben Wassereis und Bonbons hinter dem Fahrzeug noch Spenden-Flyer und der nostalgische Traktor war auch wieder ein toller Blickfang. Passend zum Defekt ihres Vereinsfahrzeugs, blieb den Lebensrettern auch noch während des Umzugs der Traktor in der Mainstraße kurzzeitig stehen, konnte jedoch schnell wieder flott gemacht werden. Die DLRG hofft nun auf Spenden aus der Bevölkerung, um ein neues Fahrzeug zeitnah zu finanzieren. Informationen gibt es unter http://pate.dlrg-pfungstadt.de.

Neben dem Kerwe-Umzug am Freitag war die DLRG aber auch am Samstag aktiv: So waren die Lebensretter zunächst beim Modau-Entenrennen als Wasserrettungsdienst vor Ort. Am Mittag unterhielt die DLRG-Jugend dann mit kleinen Spielen und Preisen die Kinder auf der Hauptstraße am Gasthaus "Die Rose" und am Abend legte das DLRG-Entertainment-Team die passende Musik für eine ausgelassene Kerb auf der Bühne der Rose auf. "Das ist nun schon seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit Rose-Wirt Peter Lerche und den Kerweleit der Rose. Es war auch dieses Jahr wieder toll dabei zu sein. Gerade für die Kinderspiele am Mittag und Nachmittag hätten wir uns aber natürlich etwas wärmeres Wetter gewünscht, aber es ist immerhin weitgehend trocken geblieben", zieht Holger Heisel, stellvertretender OG-Leiter, ein positives Resümee der DLRG-Veranstaltungen zur Kerb 2017.

Zur positiven Stimmung trug auch der Sonntag bei: Mit einem 3. Preis bei der Umzugswagen-Prämierung und einer Barspende der Schweizer Guggemusikanten "Tonschiesser" war die diesjährige Kerb für die DLRG Pfungstadt wieder eine runde Sache.