Loading...

400 Wasserbälle für Pfungstadt - Ein neues Fahrzeug für die DLRG

Samstag, 10. März

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Im Rahmen der Spendenaktion für einen neuen DLRG-Mannschaftstransporter beteiligt sich die DLRG Pfungstadt am 10. März am Pfungstädter Wochenmarkt. Die Lebensretter schlagen in der Zeit von 8 bis 12 Uhr ihren Info- und Spendenstand dann gegenüber dem alten E-Werk in der Brunnenstraße auf.

Motto: 400 Wasserbälle für Pfungstadt - ein neues Fahrzeug für die DLRG

Für eine neue Mitgliedschaft in der DLRG oder eine Spende ab 2 € verteilen die Lebensretter 400 Wasserbälle an die Bürger in Pfungstadt. "Vom langjährigen, bundesweiten DLRG-Sponsor Nivea haben wir kostenlos eine Großlieferung an Wasserbällen erhalten, diese wollen wir nun gegen Geld-Spenden eintauschen, um uns baldmöglichst einen neuen Mannschaftstransporter leisten zu können", so Pressesprecher Stefan Hafermehl.

Seit den letzten Veröffentlichungen in den Medien freuen sich die Lebensretter über ein gutes Spenden-Feedback. "Aktuell haben wir knapp 50% für das neue Fahrzeug zusammen und hoffen nun auf Mittel von Stiftungen und Firmen", so Schatzmeister Helge Hilbers und fährt mit einem Augenzwinkern fort: "Dennoch bleiben wir auch bei den Bürgerspenden weiter im wahrsten Sinne des Wortes am Ball."

"Das neue Fahrzeug ist dabei auch nur ein Baustein eines größeren Investitionsprogramms", so Ortsgruppenleiter Bernd Spieß. "Wir wollen uns damit fit machen für die Zukunft und unsere Aufgaben außerhalb der Schwimmkurse stärken, um mehr aktive Mitglieder für Wasserrettungsdienst, SAN-Dienste und Jugendarbeit zu begeistern - insbesondere solange in Pfungstadt kein Schwimmbad vor Ort ist", so Spieß weiter. In diesem Rahmen hatte die DLRG in den letzten Jahren bereits massiv in den Ausbau ihrer Wasserrettungsstation am Eicher See, ein adäquates Rettungsboot, Sanitäts- und Rettungsausrüstung sowie digitale Funkgeräte investiert. Auch für die Jugendarbeit konnten neue Zelte angeschafft werden.

"Gerade das neue Fahrzeug ist aber ein zentraler Bestandteil, denn es wird in allen Bereichen der Arbeit unserer Organisation verwendet und kommt bei der Jugendarbeit genauso zum Einsatz, wie beim Wasserrettungsdienst und auch der Schwimmausbildung", erklärt Holger Heisel als stellvertretender Leiter der DLRG Pfungstadt. Gerade im Bereich der Schwimmausbildung können die Wasserretter das jetzige über 15 Jahre alte Fahrzeug aber nicht mehr für Fahrten nach Darmstadt einsetzen, da es nur über eine gelbe Plakette verfügt. "Das tut besonders weh, da in Darmstadt unser Rettungsschwimmernachwuchs ausgebildet wird", so Heisel weiter.

"Wir hoffen jetzt auf einen guten Zuspruch am Marktstand und schönes und trocknes Wetter", sagt Pressesprecher Hafermehl und rät: "Wer am 10. März keine Zeit hat, trifft uns am 25. März aber auch nochmal am verkaufsoffenen Sonntag, wo wir die Aktion fortsetzen werden."