Loading...

Arbeitseinsätze

Saisonvorbereitung & Fahrzeugausbau

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Die DLRG Ortsgruppe Pfungstadt hat im April zahlreiche Arbeitseinsätze durchgeführt. Im Mittelpunkt stand dabei die Saisonvorbereitung für den Wasserrettungsdienst am Eicher See, der weitere Ausbau des Fahrzeugs sowie Aufräumarbeiten am DLRG-Vereinsheim.

Selbst am Osterwochenende waren die Lebensretter ehrenamtlich aktiv. Bei bestem Wetter standen hier verschiedene Tätigkeiten am DLRG-Vereinsheim an. Ein Trupp kümmerte sich um den weiteren Ausbau des im vergangenen Jahr neu angeschafften Fahrzeugs. "Wir müssen immer wieder schweres Material transportieren. Dafür wollten wir einen entsprechenden Schutz für den neuen Transporter haben, um das Fahrzeug möglichst lange in einem guten Zustand zu erhalten", so Technischer Leiter Marcus Siesenop. So wurde verschiedenes Material zugeschnitten, um bei der Verladung von Material in das Fahrzeug Sitze, Boden und Seitenwände optimal zu schützen. Auch die DLRG-Jugend beteiligte sich an diesem Ausbau, denn auch für die Zeltlager war dies eine wichtige Voraussetzung.

An diesem Tag wurden aber auch verschiedene Dinge im DLRG-Vereinsheim aufgeräumt. Dabei nahmen die Lebensretter hauptsächlich das Material für die Schwimmkurse ins Visier. "Früher war dieses Material im Schwimmbad in Pfungstadt gelagert. In den Ausweich-Schwimmbädern in Weiterstadt und Darmstadt haben wir dafür leider keinen Platz," so Holger Heisel als stellvertretender Ortsgruppenleiter. Aktuell müssen die Kursleiter daher das Material mitnehmen oder es wurde tw. direkt an die Kursteilnehmer zur Mitnahme in den Kurs gegeben. "Jetzt war es mal wieder an der Zeit das im Vereinsheim gelagerte Material zu sortieren und geordnet einzulagern. Aber auch das Material für den Wasserrettungsdienst wurde in Augenschein genommen. So wurde z.B. das gesamte Erste-Hilfe-Material geprüft. Auch wurden für den Aufbau einer neuen Steg-Gangway an der Wasserrettungsstation am Eicher See bereits Holz-Teile gestrichen.

Am 26. und 27. April stand schließlich die Vorbereitung der Wasserrettungsstation im Mittelpunkt. So wurde das nötige Material an den Eicher See transportiert und dort eingeräumt. Weiterhin wurde mit dem Aufbau der neuen Steg-Gangway, sowie Verbesserungen an der Funk-Antenne begonnen. "Leider konnten die Arbeiten auf Grund des stürmischen und regnerischen Wetters am Samstag nicht ganz abgeschlossen werden", so der Leiter Einsatz Dirk Kopp. Dennoch kann natürlich die Saison am 4. Mai starten. "Darauf freuen wir uns schon", so Kopp weiter. Denn dann steht ab dem Nachmittag auch wieder das traditionelle Angrillen an der Wachstation mit zahlreichen Mitgliedern, Förderern und Freunden der DLRG auf dem Programm.