Loading...

Spiel und Spaß am Eixendorfer See

Sommerzeltlager

Die DLRG-Jugend Pfungstadt war, wie jedes Jahr, für 10 Tage auf Tour: Vom 29. Juli bis 8. August fand das Sommerzeltlager am Eixendorfer See bei Neunburg vorm Wald statt. 37 Teilnehmer, Betreuer und das Küchenteam des Zeltlagers hatten jede Menge Spaß und freuten sich über fast durchgängig gutes Wetter.

Der Zeltplatz bot mit dem direkt angrenzenden See, einem Beachvolleyball-Feld und viel Platz drum herum jede Menge Möglichkeiten zum Spielen. Dazu kam die abwechslungsreiche Spielesammlung der DLRG-Jugend mit Tisch- und Brettspielen, die auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommen ließ.

Über das Lager verteilt gab es neben diesen Spielemöglichkeiten die Super-Lager-Party mit verschiedenen Gruppenspielen, bei denen sich die Teilnehmer Punkte erkämpfen konnten. Dazu gehörten Hindernisläufe, Gummistiefel-Weit-Schießen, verschiedene Wasserspiele und vieles mehr.

Dazu kamen bei gutem Wetter natürlich zahlreiche Wasserschlachten sowie andere Spiele außerhalb der Punktekämpfe.

Drei Ausflüge führten die Teilnehmer in die Innenstadt von Neunburg vorm Wald, nach Furth im Wald und nach Regensburg. In Neunburg konnten die Teilnehmer bei einem Tauschspiel die Innenstadt erkunden und anschließend in kleinen Gruppen Souvenirs kaufen. In Furth im Wald besuchte die DLRG-Jugend die Erlebniswelt "Flederwisch". Dort gab es bei einer tollen Führung jede Menge über alte Handwerksberufen zu hören, wie z.B. Papier-Schöpfen oder Schmieden und über alte Maschienen. Nach der Führung konnten alle auch selbst noch einiges ausprobieren, ehe auch hier ein kurzer Abstecher in die Innenstadt von Furth durchgeführt wurde. In Regensburg gab es eine Stadtführung in zwei Gruppen ehe es bei tollem Wetter mit dem Schiff auf die Donau ging.

Neben diesen zahlreichen Aktivitäten gab es natürlich auch wieder genügend Freizeit, wo jeder sich mit Lesen, Spielen und quatschen mit den anderen Teilnehmern beschäftigen konnte.

Super Stimmung brachte auch die Lagerdisco, die am Samstag Abend unter dem Motto "Bad Taste & Trash" - also "Schlechter Geschmack und Müll" stand. Frei nach dem Motto zogen sich die Teilnehmer entsprechend an und verwandelten die gesamte Veranstaltung in eine kleine, verfrühte Faschingseröffnung.

Zwischen den verschiedenen Spielen & Aktivitäten gab es das leckere Essen aus der Zeltlager-Küche, wo es von Gulasch mit Rotkohl und Kartoffelbrei über Schinkennudeln bis hin zum 4-Gänge-Menü wieder für jeden ausreichende und abwechslungsreiche Verpflegung gab.

Hinzu kamen die zahlreichen Abende am Lagerfeuer mit Gitarrenmusik bis Paulchen Panther ("Wer hat an der Uhr gedreht?") alle Teilnehmer ins Bett schickte.

Der letzte Abend brachte zusätzlich Stockbrot und eine Nachtwanderung in zwei Gruppen aufgeteilt nach Altersklassen. So konnten die Jüngeren mit kleineren Erschreck-Aktionen auf Schatzsuche gehen, während die Älteren das komplette Gruselkabinett abbekamen.

Die Eltern und andere Daheimgebliebene wurden über die Webseite der DLRG-Jugend Pfungstadt sowie über Twitter und Facebook auf dem aktuellen Stand gehalten. Jeweils ausführlichere Berichte zu den einzelnen Zeltlager-Tagen und weitere Bilder sind unter jugend.dlrg-pfungstadt.de ebenfalls im Blog-Bereich zu finden.

Viel zu schnell ging das Lager wieder vorüber und so hieß es am 8. August auch schon wieder zusammenpacken. Nach knapp 6 Stunden Fahrt, freuten sich dann alle auch wieder auf ihr heimisches Bett und eine schöne warme Dusche. Aber die Ersten können es auch schon gar nicht mehr erwarten und freuen sich auf den Zeltlager-Abschluss-Abend am 29. September.