Loading...

Osterschwimmen 2013

DLRG Pfungstadt holt 4 Pokale

Schon seit Jahren ist die DLRG Ortsgruppe Pfungstadt beim Osterschwimmen der Wasserwacht Aschaffenburg vertreten. In diesem Jahr konnte man das Schwimmen getrost zu den Winterschwimmen zählen. Denn mit 4° Wasser- und Außentemperatur, dürfte es wohl einen Kälterekord in der 34jährigen Geschichte des Schwimmens einnehmen.

Von frühlingshaften Temperaturen war in jedem Fall keine Spur, hinzu kam auch in diesem Jahr ein strenger Wind, der den insgesamt 57 Teilnehmern von vorne mächtig ins Gesicht bließ. So hatten sich im Ziel sowohl die Schwimmer als auch die Bootsbesatzungen, die für die Sicherheit sorgten, ihre warme Hühnersuppe redlich verdient.

Trotz der widrigen Verhältnisse stiegen über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Pfungstädter DLRG mit Neoprenanzügen bekleidet in das kalte Wasser. Sie bewiesen damit auch die Einsatzbereitschaft der Rettungsschwimmer bei Wind und Wetter auf eindrucksvolle Weise. Dabei führten die Pfungstädter noch eine knapp 2 Meter hohe Geburtstagstorte aus Pappmaschee auf Schwimmringen als Maskotchen mit. Die Torte erinnerte an das 100jährige Jubiläum der DLRG in diesem Jahr.

Mit dieser Torte konnte die DLRG Pfungstadt bereits bei der Jury punkten und gewann den Preis für das schönste Maskotchen, gegen eine starke Konkurenz. Denn mit einem Osterhasen-Maskotchen und einem mit echten Blumen bepflanzten Frühjahrs-Ring, hatten auch andere Gruppen sich mächtig ins Zeug gelegt. Die Erbauer der DLRG-Jugend Pfungstadt (Laura-Marlena Götze, Mareike, Juliane & Katharina Strauch) konnten neben dem Pokal noch ein Osternest mit Süßigkeiten mit nach Pfungstadt nehmen.

Uwe Emich, ehemaliger Technischer Leiter der DLRG Pfungstadt freute sich über eine Ehrenurkunde für die 10. Teilnahme beim Osterschwimmen.

Das Ehrenmitglied der DLRG Pfungstadt, Reiner Reinhardt, wurde erneut als ältester Schwimmer mit einem Pokal bedacht. Er hatte auch mit seinen 73 Jahren die Strecke im Wasser noch problemlos hinter sich gebracht.

Etwas unerwartet wurde Pasqualino Manno ebenfalls zum Preisträger. Denn er war mit seinen 15 Jahren der jüngste männliche Teilnehmer und erhielt ebenfalls einen Pokal.

Den größten Pokal erhielt die Ortsgruppe Pfungstadt schließlich für die Teilnahme als größte Gruppe. Dieser Wanderpokal landete zum dritten mal in Folge bei den Lebensrettern aus Pfungstadt und wird damit dauerhaft einen festen Platz im Vereinsheim der DLRG Pfungstadt erhalten.

Dieser Sieg wurde während der Siegerehrung durch die Aschaffenburger Wasserwacht und den Oberbürgermeister der Stadt Aschaffenburg natürlich gefeiert. Nach der Rückkehr ins DLRG-Vereinsheim in Pfungstadt genehmigte sich die siegreiche Truppe auch noch ein Fläschchen Sekt und stieß nochmal gemeinsam auf die erfolgreiche Teilnahme an.