Loading...

Fassbierfest entfällt - Schwimmkurse laufen wieder an

Coron-Update der DLRG Pfungstadt

Die DLRG Pfungstadt hat in den letzten Wochen über die weiteren Vereinstätigkeiten während der Corona-Pandemie in diesem Jahr gesprochen. Nahezu alle öffentlichen bzw. größeren Veranstaltungen entfallen - so auch das für den Oktober 2020 geplante Fassbierfest. Die Schwimmkurse laufen jedoch mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen nach und nach wieder an.

Nachfolgend die Übersicht über alle Vereinsbereiche und Aktivitäten.

Größere Veranstaltungen

  • Das Fassbierfest (Plantermin Oktober 2020): Entfällt
  • Die Jahreshauptversammlung (im März abgesagt): Wird am 23.10.2020 nachgeholt
  • Die Weihnachtsfeier (Plantermin Dezember 2020): Entfällt
  • Der Weihnachtsmarkt (Plantermin 3. Advents-Wochenende): Es werden die Informationen des Organisations-Komitees der Stadt abgewartet.

Bernd Spieß sagt als Ortsgruppenleiter dazu: "Es ist natürlich sehr traurig für diese Veranstaltungen, aber es ist in der derzeitigen Lage nicht anders machbar. Wir wollen uns auf die wichtigsten Themen, z.B. die Schwimmkurse konzentrieren, die zur Aufrechterhaltung der Vereinstätigkeit unbedingt notwendig sind." Sein Stellvertreter Holger Heisel merkt an: "Natürlich sind öffentliche Veranstaltungen für uns wichtig als Außendarstellung und teilweise als Einnahmequelle, aber aktuell geht der Gesundheitsschutz vor und wir sind uns unserer Vorbild-Funktion als Rettungsorganisation hier voll bewusst." Die DLRG Pfungstadt bedankt sich bei der bereits gebuchten Coverband-Online für das Entgegenkommen und beim Sponsoring-Partner Sparkasse Darmstadt, die die Sponsorengelder für die Veranstaltung dennoch bereitgestellt haben.

Jugendarbeit

Alle weiteren für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen, Ausflüge und Angebote der DLRG-Jugend entfallen, dazu gehörten

  • Ausflug in einen Freizeitpark
  • Kinderkerb
  • Lagerfeuer und "Open-Doors" für Kids an Halloween

"Wir sind sehr traurig, dass wir hier in diesem Jahr nichts mehr anbieten können, gleichzeitig sind wir froh, dass wir unsere Sommer-Action-Woche in den Ferien gut verbracht haben und damit fast 20 Kids in den Ferien doch noch etwas Spiel und Spaß bieten konnten", so Jugendleiterin Mareike Strauch. Überlegt hatte der Jugendvorstand auch die Durchführung einer reduzierten Kinder-Kerb mit Hygiene-Konzept. "Das war aber letztlich nicht möglich, da der Aufwand für eine solche für die Kids kostenfreie Veranstaltung zu groß gewesen wäre", so Strauch weiter.

Schwimmkurse

  • Anfängerkurse: Der Kurs bleibt weiter auf Grund einer Empfehlung des Landes Hessen und des DLRG Landesverbands Hessen ausgesetzt
  • Kurse für Jugendschwimmabzeichen und Junior-Retter: Finden nun montags in verkleinerten Gruppen im Bezirksbad Bessungen statt. Nach den Herbstferien sind hier alle Gruppen wieder im Wasser. Es gilt das Hygienekonzept des Bäderbetriebs Darmstadt und die Maßnahmen der DLRG.
  • Kurs für Rettungsschwimmer: Findet nun dienstags in verkleinerten Gruppen und wechselweise im Bezirksbad Bessungen statt

Die DLRG zeigt sich sehr froh, dass fast alle Gruppen nun schrittweise wieder in das Training einsteigen können. "Es ist natürlich schade um den Anfänger-Schwimmkurs, aber hier ist der Kontakt zwischen Trainern und Kindern einfach sehr eng. Das ist letztlich schwer zu verantworten", so Marcus Siesenop, Technischer Leiter der DLRG Pfungstadt.

Weitere Maßnahmen

Die weiteren Aktivitäten finden großteils unter erweiterten Hygienebedingungen statt. Sie betreffen meist das Aktiven- und Einsatz-Team der DLRG Pfungstadt. Dazu gehören:

  • Arbeitseinsätze am Eicher See und im DLRG-Vereinsheim
  • Erkundungen mit dem Motor-Rettungsboot
  • Umbau Motor-Rettungsboot (Steuerstand)
  • Klausur-Wochenende: Hier ist die genaue Umsetzung noch offen. Bis dato war das Wochenende auswärts im Apfelbaumhof in Rimhorn geplant. Es wird kurzfristig geprüft, ob dies mit den dann geltenden Maßnahmen durchführbar ist.

"Wir versuche damit die ehrenamtlichen Aktiven weiter an uns zu binden und in dieser Zeit einige Arbeit im Hintergrund zu machen, um gestärkt aus der Corona-Krise hervorzugehen", erläutert Bernd Spieß die Maßnahmen.