Loading...

Weitere Saison-Vorbereitungen

Training für Wasserretter wieder möglich

Foto: DLRG Pfungstadt
Zur kompletten Media-Galerie

Seit Ende Februar erlaubt die Verordnung des Landes Hessens wieder das Training für Wasserretter. Die DLRG Pfungstadt steigt nach Klärung mit der Stadt Darmstadt am Montag, 22. März damit für Rettungsschwimmer wieder ins Training ein. "Ziel ist es eine einigermaßen gute Saison-Vorbereitung für den Sommer zu schaffen und abgelaufene Rettungsschwimmabzeichen aufzufrischen", so Dirk Kopp Leiter Einsatz.

Die DLRG Pfungstadt ist sehr froh, dass dies für die Wasserrettungsdienst-Einheiten wieder möglich wird. "Wir haben hier Nachholbedarf, weil natürlich die Rettungsschwimmabzeichen von Aktiven nach und nach ablaufen und wir den Dienst ab Mai sicherstellen müssen", so DLRG Ortsgruppenleiter Bernd Spieß. Auch die jüngeren Rettungsschwimmer, die im letzten Jahr erste Helfer-Stunden im Wasserrettungsdienst gesammelt haben, will die DLRG beim Abschluss der Rettungsschwimmabzeichen jetzt voranbringen. "Theorie-Einheiten haben wir natürlich schon absolviert, aber jetzt muss auch der Praxis-Teil mal abgeschlossen werden", so Dirk Kopp.

Nötig ist das Training für die Wasserretter insbesondere für die ordnungsgemäße Aufrechterhaltung des Wasserrettungsdiensts am Eicher See. Dort betreibt die DLRG Ortsgruppe eine Wasserrettungsstation. Dort wird nicht nur der Eicher See selbst überwacht, sondern die Einsatzkräfte unterstützen auch regelmäßig bei Wasserrettungseinsätzen auf dem Rhein.

Für die Vorbereitung auf die Saison sind die Retter noch an einem weiteren Thema dran: So wird aktuell der Steuerstand und die Elektrik des Motor-Rettungsboots neu hergestellt. "Hier sind wir in der Endphase: Der Holzeinbau ist abgeschlossen - aktuell wird die Elektrik verbaut", freut sich Dirk Kopp über den Fortschritt.