Loading...

Aktuelles zum geschlossenen Schwimmbad in Pfungstadt

Schock für die DLRG, am 31.1.2014 wurde das Bad komplett geschlossen

Als die Pfungstädter Lebensretter im Oktober 2013 beim Bootskorso gegen Bäderschließungen in Berlin teilnahmen, hätten sie sich nicht träumen lassen, dass sie einen knappen Monat später der gleichen Situation entgegensehen müssen, wie viele andere Ortsgruppen bundesweit. Doch was Harald Polster als erster Stadtrat und städtischer Verantwortlicher für das Bad am 12. November den Vereinen mitteilte lässt die DLRG Pfungstadt in eine ungewisse Zukunft schauen. Doch mit so einer schnellen Schliessung hatte keiner gerechnet.

Bauwerk und technische Anlagen des Wellen- und Freibadbereichs sind im Pfungstädter Bad derart marode, dass eine Öffnung über den 31. Mai 2014 hinaus sowohl für den Hallen- als auch für den Freibadbereich nicht möglich ist. Später stellte sich heraus, dass auf Grund eines Brandschutzgutachtens das Bad schon am 31.1.2014 schließen musste.

Über die Jahre hinweg haben sich an allen Ecken und Enden Probleme bemerkbar gemacht, die immer wieder nur provisorisch "geflickt" wurden. Jetzt würden sich die Sanierungskosten für einen Weiterbetrieb der Anlagen auf ca. 19 Millionen Euro summieren. Alleine gesetzliche Regelungen wie die neue Trinkwasserverordnung würden große Investitionen notwendig machen, um einen Weiterbetrieb zu ermöglichen. Diese Summe ist aus dem städtischen Haushalt nicht mehr zu finanzieren. Bereits in der Vergangenheit hatte die DLRG immer wieder davor gewarnt, dass es zu einer Situation kommen könnte, wo die Stadt selbst keine andere Möglichkeit mehr hat, als eine Schließung herbeizuführen.



Ereignisse nach der Schließung


10. November 2015

Dachverband stellte Konzept vor: Pfungstadtbad 3.0
Der Dachverband Schwimmen Pfungstadt hat eine Schwimmbadkonzeption in Form eines Ersatzneubaus am Standort des Bestandsbades in der Dr.-Horst-Schmitt-Straße vorgestellt. Der HWF-Ausschuss stimmte daraufhin einstimmig für die Beantragung von Bundeszuschüssen für das vorgestellte Konzept. Eine Entscheidung für den Bau eines Bades ist damit zwar noch nicht gefallen, aber es wurde immerhin ein erster Schritt in diese Richtung getan. Mehr erfahren

9. Juli 2015

Der Dachverband Schwimmen kommt mit seinen Planungen zu einem neuen Bad für Pfungstadt weiter voran. Die Architektenpläne sowie Betriebskostenabschätzung und Investitionsberechnung sind nun abgeschlossen. Aktuell arbeitet der Bäder-Architekt Eckert in Zusamenarbeit mit einem Ingenieur-Büro und dem Dachverband noch an der redaktionellen Fertigstellung des Bäderleitkonzepts. Mehr erfahren

5. Juni 2015

Der Dachverband Schwimmen hat ein erstes Konzept zur Wiedereröffnung des Pfungstädter BadeSaunaParks in genossenschaftlicher Hand vorgelegt.Mehr erfahren

16. April 2015

An diesem Tag waren Vertreter des Dachverbands Schwimmen gemeinsam mit Architekt Rainer Eckert Mitte April im BadeSaunaPark Pfungstadt unterwegs. Ziel war es mit einem Neubau-Konzept konkret zu starten. Mehr erfahren

30. Januar 2015

"Schwimmen für Pfungstadt ermöglichen" Unter diesem Motto ruft die DLRG im Namen des Dachverbands Schwimmen Pfungstadt die Bürger am 30. Januar um 19 Uhr an den BadeSaunaPark. Zur einjährigen Schließung des Pfungstädter Bades findet dort eine Fackelmahnwache mit anschließendem Marsch zum DLRG-Vereinsheim statt. Mehr erfahren

22. September 2014

Die Stadtverordnetenversammlung in Pfungstadt hat am Montag (22.9.) Beschlüsse zum Themenkomplex Schwimmbad gefasst. Hier wurde zum einen die Bäderleitplanung gemeinsam mit Gernsheim und zum anderen einen Architektenentwurf beschlossen. Die DLRG Pfungstadt begrüßt die Beschlüsse. Mehr erfahren

1. April 2014

Die Pfungstädter Vereine DLRG, FTG, TSV und VBSG sowie die Bürgerinitiative Pfungstadtbad und die Schwimmschule SwimActive haben gemeinsam den Dachverband „Schwimmen in Pfungstadt“ gegründet. Der Zusammenschluss soll der besseren Kommunikation aller Gruppen dienen, die den Erhalt des Bades in Pfungstadt unterstützen. Aber auch nach Außen soll so die Kommunikation mit der Stadt und der Öffentlichkeit einheitlicher werden. Mehr erfahren

29. März 2014

Die Schwimmkurse starten wieder in den umliegenden Schwimmbädern wie im Trainingsbad am Woog, Nordbad, Bezirskbad Bessungen und Schwimmbad Weiterstadt. Mehr erfahren

21. März 2014

Aufruf zur Kundgebung am 11. März am Stadthaus. Weiterhin große Spendenbereitschaft und eine Online-Petition mit aktuell 3074 Unterstützern (Stand 17.11.2015) Mehr erfahren

seit 13. Februar 2014

Startet die Spendenaktion zur Wiedereröffnung des Schwimmbads und legt ein Konzept-Papier welches allerdings nur eine kurzfristige Maßnahme ist, um den Badebetrieb schnellstmöglich wieder in Gang zu bringen. Mehr erfahren

10. Februar 2014

Die Betriebskommission des Pfungstädter BadeSaunaParks hatte am 5. Februar beschlossen das Bad zunächst weiter geschlossen zu halten. Die DLRG rief daher gemeinsam mit anderen Vereinen, Schulen und Schwimmschulen zu einer erneuten Fackelmahnwache auf. Damit griffen die Initiatoren die Tradition der Montags-Demos auf. Mehr erfahren

3. Februar 2014

Aus Protest gegen die Schließung des gesamten BadeSaunaParks auf Grund von Brandschutzauflagen lädt die DLRG Pfungstadt gemeinsam mit den Schwimmsportabteilungen von TSV und FTG zu einer Fackelmahnwache ein. Mehr erfahren


Schritte bis zur Schliessung des BadeSaunaParks


30.1. und 31.1.2014

Die Ereignisse überschlagen sich: Auf Grund eines Brandschutzgutachtens, dass der Stadtverwaltung wohl bereits am 11. Dezember 2013 zugegangen war, muss der komplette BadeSaunaPark (einschließlich neuer Sauna) außer Betrieb genommen werden.

Die DLRG beschließt daraufhin mit den anderen Vereinen eine Fackelmahnwache am Bad am 3. Februar durchzuführen.

8.1.2014

Die Vorsitzenden des Schwimmbadbeirats treffen sich mit Patrick Koch & Dag Schoeyen zur Besprechung des weiteren Vorgehens. Es wird ein Gesamt-Gutachten über den Deutschen Bäderverband angedacht. Allerdings muss hierzu möglicherweise bis zum Beschluss und der Genehmigung eines städtischen Haushalts gewartet werden.

19.12.2013

Die zweite Sitzung des Schwimmbadbeirats zum Thema Gutachter ergibt folgendes:

  • Ein Gutachten rückt auf Grund der bevorstehenden vorläufigen Haushaltsführung in Pfungstadt in weite Ferne.
  • Die notwendigen Fragen an einen Gutachter werden dennoch zusammengetragen.
  • Es wird vereinbart die bereits bekannten, notwendigen Sanierungsmaßnahmen mit ansässigen Unternehmen abzusprechen und Angebote anzufordern, um die Einzel-Posten aus der Sanierungskosten-Schätzung zu verifizieren.
  • Es werden weitere Gutachter-Firmen vorgestellt.
  • Es wird der Betriebskommission empfohlen - unabhängig vom weiteren Vorgehen mit dem Freibad - das Hallenbad in den Sommermonaten Juli und August geschlossen zu lassen.

9.12.2013

Die konstituierende Sitzung des Schwimmbadbeirats ergibt folgende Ergebnisse.

  • Harald Polster informiert über die Ergebnisse der letzten Sitzung der Betriebskommission: Der Weiterbetrieb des Hallnebads ist vorläufig gesichert. Für das Freibad ist eine notdürftige Reparatur der Filteranlage für 20.000 € möglich, allerdings gibt es keine Garantie, dass die Anlage dadurch tatsächlich zuverlässig betrieben werden kann. In der Betriebskommission wurde daher besprochen, diese Reparatur nicht durchzuführen.
  • Harald Polster gibt weiterhin bekannt, dass er künftig als erster Stadtrat nicht weiter für das Thema Schwimmbad zuständig sein wird.
  • Im Rahmen der Konstitution der Versammlung wird Joachim Meyn von der BI Pfungstadtbad zum Vorsitzenden des Beirats gewählt. Holger Heisel (DLRG) und Klaus Hofmann (SwimActive) zu Stellvertretern.
  • Nach der Konstitution erfolgt eine freie Diskussion, die keine wesentlichen Neuerungen bringt. Die BI Pfungstadtbad macht ihre Priorität zur Eröffnung des Freibads deutlich.
  • Als nächstes soll ein Gutachter sowie die auszuführenden Arbeiten im Rahmen des Gutachtens bestimmt werden.

4.12.2013

  • Die Betriebskommission der Stadtwerke tagt
  • Die Mitglieder des Schwimmbadbeirats werden zur konstituierenden Sitzung für Montag, 9. Dezember eingeladen

2.12.2013

Echo-Online: Bürgerversammlung der BI Pfungstadtbad

28.11.2013

Die DLRG Pfungstadt erhält eine Absage auf eine Anfrage nach Bahnenzeiten im Hallenbad Griesheim. Damit wird deutlich, dass ein Wegfall des Pfungstädter Hallenbads auf eine absolute Unterversorgung an Schul- und Lehrbädern im Landkreis Darmstadt-Dieburg hinausläuft. Der Erhalt des Hallenbads hat für die DLRG daher oberste Priorität! Dennoch: Auch der Freizeit- und Gesundheitswert eines Freibades für die Bevölkerung darf nicht unterschätzt werden.

27.11.2013

26.11.2013

Die Vereine veranstalten unter dem Dach der AKS eine außerordentliche Sitzung, zu der auch die im Pfungstädter Parlament vertretenen Parteien eingeladen sind. Thema ist neben der Sport- und Vereinsförderung auch die drohende Schwimmbadschließung.

25.11.2013

Die Pfungstädter SPD-Fraktion veranstaltet eine offene Fraktionssitzung zum Thema Schwimmbad. Der Andrang ist riesig. In Kürze werden wir über die Ergebnisse einen Überblick geben.

23.11.2013

Die DLRG veröffentlicht einen Bericht über die Begehung im Technikbereich des Pfungstädter Bades. Der Bericht enthält auch den Vorschlag der Vereine zur weiteren Vorgehensweise in Sachen Bad.

21.11.2013

Vereinsvertreter von DLRG, FTG und TSV Pfungstadt informieren sich bei einer Begehung in der Schwimmbadtechnik über den Sanierungsbedarf. Weitere Infos in Kürze.

20.11.2013

Echo online: Interview mit Patrick Koch zur Schwimmbadschließung

19.11.2013

  • Die SPD Pfungstadt lädt zu einer offenen Fraktionssitzung zum Thema Schwimmbad am 25. November um 19:30 Uhr in die Säulenhalle des historischen Rathaus in Pfungstadt ein.
  • Die DLRG erhält eine Antwort von MdB Brigitte Zypries, aus der der deutliche Wille zum Erhalt des Bades zur Abdeckung der Grundversorgung hervorgeht. Es wird um weitere konstruktive Unterstützung gebeten. Frau Zypries wurden die Vorschläge der Vereine erläutert und sie wurde zur AKS-Versammlung eingeladen.
  • Die Vereine laden zu einer außerordentlichen AKS-Sitzung aller Vereine am 26. November um 19 Uhr in den Feuerwehrstützpunkt ein. Dabei wird neben dem Thema Sport- und Vereinsförderung auch die drohende Schließung des Schwimmbads thematisiert werden.
  • Die Vereine haben einen Begehungstermin mit dem Technischen Leiter des Bades vereinbart, um den Sanierungsbedarf vor Ort zu begutachten.

  • Echo Online: "Schwimmbad sorgt in Pfungstadt weiter für Ärger"
  • Erste Kündigung bedingt durch die drohende Schließung des Schwimmbades:

    Mitgliedschaftskündigung wegen Schwimmbadschließung

18.11.2013

Die Vereine schlagen dem Leiter der Betriebskommission ein grobes Konzept vor, wie es mit dem Bad weitergehen könnte und bitten um die Kalkulation dieser Variante. Die Idee könnte einen Betrieb eines Teil des Bades über den 31.5.2014 hinaus möglich machen.

17.11.2013

Heute erstes Treffen der Vereinsvorsitzenden der schwimmsporttreibenden Vereine in Pfungstadt zum Thema Badschließung. #twitter

16.11.2013

Echo: "Vier Millionen für die ärgsten Schäden" – "SPD und CDU warnen vor Schuldzuweisungen"

14.11.2013 und 15.11.2013

Die DLRG Pfungstadt veröffentlicht eine erste, ausführliche Stellungnahme zu den Vorgängen.

Weitere Presseartikel erscheinen z.B. Echo, FR, etc.
FR: "Schwimmbad droht das Aus"
Echo: "Aus für Schwimmbad schockt Vereine"

Brigitte Zypries informiert sich am Stand der DLRG beim SPD-Bundesparteitag in Leipzig über die Situation in Pfungstadt. Motto des DLRG-Stands war übringens: "Bäder retten heißt Leben retten!" Der DLRG-Bundesverband bittet die DLRG Ortsgruppe um Kontaktaufnahme. Die DLRG Pfungstadt kontaktiert daraufhin Frau Zypries per Mail.

13.11.2013

  • Außerordentliche Vorstandssitzung der DLRG Pfungstadt e.V. zur Faktenklärung und Planung der Vorgehensweise um Zukunft für ein Schwimmbad zu sichern.
  • 1. Artikel in Echo Online

12.11.2013

Sitzung mit den Vereinen und führenden Vertretern des BadeSaunaParks: Zukunft BadeSaunePark Pfungstadt



Investitions-Kalkulation BadeSaunaPark bis 2019


Bei dieser Datei handelt es sich um einen "Leak" aus dem Intranet der Stadt Pfungstadt, der über die BI Pfungstadtbad verbreitet wurde. Aktuell ist offen, welchen Stand dieses Dokument hat und ohne Erläuterungen ist das Zahlenwerk auch schwierig einzuschätzen. Es ist daher hier nur zur Information abgebildet.

Kalkulation BadeSaunaPark bis 2019