Loading...

Retter gemeinsam bei der EKS

Projektwoche

DLRG und Schule war schon häufig ein Thema im Jugendvorstand und/oder bei den Klausur-Wochenenden der DLRG Pfungstadt. In diesem Jahr konnten die Lebensretter erstmals einen Erfolg in diesem Bereich verbuchen. Im Rahmen der Projektwoche der Erich-Kästner-Schule gab es erstmals eine Zusammenarbeit.

"Die Schwierigkeit besteht immer darin, dass wir ehrenamtlich tätig sind und dadurch meist während der üblichen Schulzeit unserer normalen Arbeit nachgehen," berichtet Jugendwart Dirk Kopp und freut sich weiter: "In diesem Jahr haben wir mit der Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, DRK, THW und DLRG dafür eine gute Lösung gefunden."

So zeigte der 7-köpfigen Projektgruppe der Schule täglich eine andere Rettungsorganisation aus Pfungstadt ihre Arbeit. Zum Ende der Projektwoche kamen alle Rettungsorganisationen mit ihren Fahrzeugen schließlich zur Erich-Kästner-Schule, so dass auch noch alle anderen Projekt-Gruppen etwas zu sehen bekamen.

Bei der DLRG Pfungstadt kümmerten sich Thomas und Marcus Siesenop sowie Tina Wedel einen Vormittag um die Gruppe. Dabei konnten sie auch bereits gemachte Erfahrungen und vorhandene Materialien von der DLRG-Nivea-Strandfest-Tour im letzten Jahr einbringen.

Im Mittelpunkt stand das spielerische Lernen über die Sicherheit am und im Wasser. Dazu standen z.B. Bade-Regel-Malbücher, Puzzle und vieles mehr zur Verfügung. Auch verschiedene Rettungsgeräte und eines der Rettungsboote der Pfungstädter DLRG wurde den Kindern gezeigt. Auch die Bedeutung der Signalflaggen an den Stränden wurde erklärt.

Höhepunkt war schließlich der Abschluss der Projektwoche, wo alle beteiligten Hilfsorganisationen direkt an der Schule nochmal ihre Fahrzeuge zeigten. Jugendvorstand und Vorstand der DLRG Ortsgruppe Pfungstadt bedanken sich herzlich bei allen anderen beteiligten Hilfsorganisationen, der Erich-Kästner-Schule und dem Team der DLRG Pfungstadt für die Arbeit.